Pressemitteilung

Weltweites Absatzplus für den Renault Konzerndank besonders guter Verkaufszahlen außerhalb Europas

5. Juli 2005 | ID: 5049
•
  • Im ersten Halbjahr 2005 steigerte der Renault Konzern seinen weltweiten Absatz um 3,6 Prozent auf 1.355.621 Neufahrzeuge. Dies entspricht einem Marktanteil von 4,2 Prozent.

  • Mit einem Anteil von 10,8 Prozent bleibt Renault weiterhin führende Einzelmarke auf dem westeuropäischen Gesamtmarkt (Pkw und leichte Nutzfahrzeuge).

  • Außerhalb Westeuropas bleibt der französische Konzern mit seinen Marken Dacia und Renault Samsung Motors nach wie vor sehr dynamisch und steigert seinen Absatz um 16,8 Prozent auf insgesamt 384.214 Einheiten.

  • Im Segment leichte Nutzfahrzeuge erzielt Renault ein Absatzplus von 8,0 Prozent (208.131 Einheiten) und baut so seine Position in diesem strategisch wichtigen Marktsegment weiter aus.

  • Für das zweite Halbjahr erwartet der Hersteller eine erneute Absatzsteigerung dank des Verkaufsstarts des neuen Clio im kommenden September und der Markteinführung des Dacia Logan in Westeuropa, Russland und Afrika.
Im ersten Halbjahr des laufenden Jahres verkaufte der Renault Konzern weltweit 1.355.621 Neufahrzeuge. Dies entspricht einer Steigerung von 3,6 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2004. Der Marktanteil beläuft sich auf 4,2 Prozent. Dieses Ergebnis setzt sich aus zwei sehr unterschiedlichen Teilergebnissen zusammen: einem leichten Verkaufsrückgang in Westeuropa (-0,8 Prozent) und einem deutlichen Absatzplus außerhalb Westeuropas (+16,8 Prozent).