Pressemitteilung

Rallye du Chablais, 31. Mai – 1. Juni 2019: Clio R3T Alps Trophy – Dritter Sieg in Serie für Styve Juif – Cyliane Michel am Rallye du Chablais?

28. Mai 2019 | ID: 21123
Mit dem Sieg in den ersten beiden Rallyes führen Styve Juif – Cyliane Michel das Zwischenklassement der Clio R3T Alps Trophy 2019 klar an. Wer aber kann sie am kommenden Wochenende auf den Sonderprüfungen des Rallye du Chablais stoppen? Mit vier Teams, die alle um den Sieg fahren, ist Hochspannung angesagt! Alle aktuellen Infos sind fast in Echtzeit auf der offiziellen Facebook-Seite der Clio R3T Alps Trophy verfügbar.
Urdorf, 28. Mai 2019 –Styve Juif – Cyliane Michel gehen als klare Favoriten dieser Saison an den Start in Aigle. Styve Juif bleibt trotzdem zurückhaltend: «Ab der Rallye du Chablais fahren wir noch drei Rallyes in den Bergen. Das heisst: wenig Grip und zum Teil starkes Gefälle. Aus meiner Sicht bringe ich für diese Art von Spezialprüfungen und vor allem für die ‚Abfahrten‘ nicht genug Training mit. Aber das Ziel bleibt für den Rest der Saison dasselbe: Regelmässig fahren und die Führung halten!»

Ismaël Vuistiner – Florine Kummer konnten in dieser Saison bereits zwei zweite Plätze für sich buchen und stehen auch im Zwischenklassement an zweiter Stelle. Nur 60 km von Zuhause entfernt fahren sie am Chablais auf heimischem Terrain. Die Walliser hielten im Vorjahr die Führung, bis sie auf einem nassen Abschnitt „ausrutschten“. Und sie haben bewiesen, dass ihnen diese Art von Sonderprüfungen zusagt. Damit zählen sie ebenfalls zu den klaren Favoriten für einen Sieg am Chablais.

Dasselbe gilt für Nicolas Lathion – Yannick Schriber, die ebenfalls quasi ein Heimrennen fahren. Obwohl sie nicht vom grossen Erfolg verwöhnt wurden, haben sie ihr Potenzial im Renault Clio R3T während dieser Saison gezeigt. Vor eigenem Publikum wird der Schweizer Junior Rallyemeister 2017 alles daran setzen, um den noch möglichen Sieg im Gesamtklassement der Clio R3T Alps Trophy 2019 anzupeilen. Momentan steht das Team im Zwischenklassement auf dem 4. Platz.

Da sind aber noch Karl Friedrich Beck – Jörg Stierle, die aktuell den 3. Platz halten und ebenfalls um den Trophy-Sieg fahren. Sie sind bekannt schnell unterwegs, können aber auch auf ihre Erfahrung zählen. Und man weiss, dass sie nie vorzeitig aufgeben…

Thibaut Mounard – Thierry Marrel haben den schnellen Rhythmus mit dem Renault Clio R3T ebenfalls gefunden, fahren aber die verbleibenden drei Rallyes zum ersten Mal. Man kann davon ausgehen, dass sie sich zuerst an diese Sonderprüfungen herantasten müssen – und das gegen eine Konkurrenz, die sich auskennt. Trotzdem wird sich das französische Team am Chablais wertvolle Punkte für die Meisterschaft ausrechnen.

Martial Praz – Charlène Bori sind am Rallye du Chablais eingeschrieben, mussten aber aufgrund ihres Budgets Forfait erklären. Mit vier Teams, die um den Sieg fahren, dürfte das Rallye du Chablais zum sportlichen Highlight der Clio R3T Alps Trophy 2019 werden. Mehr noch: Alle vier Teams wissen, dass zur Saisonmitte die ersten Entscheide für den Gesamtsieg und damit auch für den Start an der Rallye Monte-Carlo 2020 fallen!

Start am 31. Mai 2019, um 10:15 Uhr, in Aigle
Die ersten Konkurrenten der Rallye du Chablais 2019 fahren am kommenden Freitag um 10:15 Uhr in Aigle los. Der Parcours für die Sonderprüfungen, die Startzeiten und das Programm sind auf www.rdch.ch zu finden. Über die offizielle Facebook-Seite der Clio R3T Alps Trophy sind zudem die aktuellen Platzierungen und auch erste Fotos verfügbar.
Diese Pressemitteilung befindet sich in mehreren Kategorien:
> Motorsport
> Renault
> Motorsport/Clio R3T Alps Trophy