Pressemitteilung

Renault ZOE: 100 % elektrisch und perfekt für die Fahrschule

21. März 2019 | ID: 21104
Die neusten Änderungen im Strassenverkehrsgesetz machen es möglich: Seit die Fahrprüfung mit Automatikgetriebe auch für manuell geschaltete Autos gilt, sind Elektrofahrzeuge auch für Fahrschülerinnen und Fahrschüler eine interessante Alternative. Keine direkten CO2-Emissionen, der kostengünstige Betrieb und eine trendige Form der Mobilität ermöglichen es den Fahrschulen, sich klar zu positionieren. Renault Suisse SA unterstützt und fördert diesen Trend mit einem Top-Angebot für Fahrschulen. So ist der Renault ZOE ab sofort mit einem ab Werk eingebauten, vorab kostenlosen Fahrschulpaket (TechPack) erhältlich. Hinzu kommen ein attraktiver Flottenrabatt für die Fahrschulen und die Möglichkeit, das Fahrzeug während einer Woche kostenlos zu testen.
Urdorf, 21. Februar 2019 – Fahrschule und Fahrprüfung mit dem Elektroauto? Ja. Wer in der Schweiz die Fahrprüfung mit einem Auto mit Automatikantrieb macht, darf seit Februar 2019 auch manuell geschaltete Fahrzeuge fahren. Damit wird es möglich, sowohl die Fahrschule wie auch die Fahrprüfung mit einem Elektrofahrzeug zu absolvieren.

Renault reagiert rasch und übernimmt auch in dieser Sparte eine Pionierrolle – mit einem Angebot, das für die Fahrschulen aus dreierlei Sicht attraktiv ist: Sie kann sich bezüglich Elektromobilität als Vorreiter positionieren, sie kann die wirtschaftlichen Vorteile eines Elektroautos nutzen und sie ist natürlich äusserst ökologisch und nachhaltig unterwegs.

TechPack und Top-Angebot für Fahrschulen

Das Thema Nummer 1 bei der Fahrschule heisst Sicherheit. Und diese beginnt damit, dass Fahrlehrerin und Fahrlehrer nicht permanent auf der Seite des Fahrschülers eingreifen müssen. Als Antwort darauf bietet Renault im ZOE ein einzigartiges, ab Werk eingebautes TechPack an, das nebst der doppelten versenkbaren Pedalerie und den erforderlichen Zusatzspiegeln auch eine Bedienkonsole auf der Beifahrerseite beinhaltet. Über diese lassen sich Licht, Blinker und Hupe auch von der Beifahrerseite bedienen.

Diese als TechPack bezeichnete Ausführung bietet Renault Suisse den Schweizer Fahrschulen fertig eingebaut (ab Werk) im laufenden Jahr kostenlos an. Der Wert: über CHF 2‘500.-

Renault Suisse geht aber noch einen Schritt weiter. Reinhold Turati, Direktor Fleet Division von Renault Suisse SA: «Renault leistet europa- und weltweit Pionierarbeit in der modernen Elektromobilität. Diese funktioniert aber nur, wenn sie von den Kunden akzeptiert und umgesetzt wird. Die Fahrschulen können hier ebenfalls Pionierarbeit leisten, indem sie die Neulenker von Anfang an mit dieser Technologie und diesem neuen Fahrerlebnis – und das ist es wirklich! – vertraut machen. Das ist auch unsere Motivation, mit der wir die Elektromobilität bei den Fahrschulen fördern.»

Konkret steht diese Aussage für einen attraktiven Flottenrabatt, den sämtliche Fahrschulen in der Schweiz im laufenden Jahr beanspruchen können.

Damit kann eine Fahrschule den 100 % elektrischen Renault ZOE bereits ab CHF 21‘033.- oder mit einem Leasing ab CHF 199.- / Mt. betreiben (zuzüglich Batteriemiete).

Fahrschul-ZOE eine Woche gratis testen

Renault Suisse geht noch einen Schritt weiter und bietet für die Fahrschulen ab März 2019 die Möglichkeit, einen voll ausgerüsteten Fahrschul-ZOE während einer Woche kostenlos im Fahrschulbetrieb zu testen.

Anmeldungen für die Testwoche können über www.renault-fahrschulauto.ch getätigt werden.
Diese Pressemitteilung befindet sich in mehreren Kategorien:
> Renault
> Renault/Elektrofahrzeuge/ZOE
> Renault/Elektrofahrzeuge