Pressemitteilung

ewz, das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich, setzt Renault ZOE als Flottenfahrzeug ein

6. Juli 2018 | ID: 21027
Der Renault ZOE punktet auch beim Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz). Der innovative Energie- und Telekom-Dienstleister optimiert mit dem Schweizer Bestseller im Volumenmarkt der 100% elektrisch angetriebenen Personenwagen den eigenen ökologischen Fussabdruck und reduziert die CO2-Emissionen um rund 8 Tonnen pro Jahr. Entscheidend für die Auswahl des Renault ZOE waren insbesondere das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis und die variablen Einsatzmöglichkeiten im Personen- und Warentransport. Die fünf neuen Renault ZOE werden seit anfangs Juni 2018 in der Stadt Zürich von ewz-Netzwerk-Polieren eingesetzt, die in der Qualitätssicherung tätig sind.
Mit dem Wechsel auf den Renault ZOE reduziert ewz den CO2-Ausstoss um 8 Tonnen pro Jahr

Dass der hohe Anspruch an Innovation und Ökologie auch für die eigene Fahrzeugflotte gilt, ist bei ewz selbstverständlich. So stellte ewz beim Fahrzeugwechsel von fünf leichten Nutzfahrzeugen auf Kleinwagen um und entschied sich für den 100 % elektrisch angetriebenen Renault ZOE.

André Wipf, Leiter Fahrzeug-Kompetenzzentrum, Logistik ewz, erklärt während der Fahrzeugübernahme im Werkhof Zürich Herdern, was der Wechsel bedeutet: «Mit diesem Fahrzeugwechsel bewirken wir einiges in Punkto Effizienz und Umweltentlastung. Bei der Ausschreibung setzten wir explizit auf Kleinwagen mit 100 % elektrischem Antrieb. Wir haben berechnet, dass sich bei einem vergleichbaren Benzinverbrauch von 2,5 Liter auf 100 Kilometer bis zu 8 Tonnen an CO2-Emissionen einsparen lassen – pro Jahr, wohlgemerkt. Über die geplante Einsatzdauer der Fahrzeuge macht das an die 95 Tonnen CO2, mit denen wir die Umwelt entlasten, denn die Fahrzeuge werden konsequent mit Ökostrom betrieben!»

Reinhold Turati, Direktor Fleet Division von Renault Suisse SA, doppelt nach: «ewz gilt für uns in Sachen Innovation und Professionalität als eine Referenz. Das trifft auch auf den Einkauf zu. Dass der ZOE das Rennen machen konnte, nehmen wir als Bestätigung unseres Angebots entgegen. Dieses deckt beim ZOE inzwischen die ganze Bandbreite ab, vom Business-Modell mit dem Fokus auf Wirtschaftlichkeit bis zum leistungsstärkeren und hochwertig ausgestatteten ZOE – natürlich immer 100% Electric!»

Die Flotte der fünf neuen Renault ZOEs wird bei ewz von Netzbau-Polieren eingesetzt, die früher selber im Tiefbau arbeiteten und heute in der Qualitätssicherung tätig sind. Dadurch war es auch möglich, die leichten Nutzfahrzeuge durch Kleinwagen zu ersetzen. Die ewz-Poliere fahren täglich mehrere Baustellen an, teils mit Material, teils mit weiteren Personen im Fahrzeug.

Für André Wipf war der Entscheid klar: «Für unsere Netzbau-Poliere ist es wichtig, dass sie das Elektrofahrzeug polyvalent einsetzen können. Und die Wirtschaftlichkeit war bei unserer Ausschreibung ebenfalls ein entscheidendes Kriterium. Der ZOE konnte in allen Bereichen punkten. Ausschlaggebend aber waren das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis, die auf unsere Bedürfnisse abgestimmte Ausstattung und das umfangreiche Sicherheitspaket.»

Mit dem Einsatz der fünf neuen ZOEs baut ewz die eigene Flotte an Renault Elektro-Fahrzeugen aus, die bereits zehn Renault Kangoo Z.E., welche seit über 4 Jahren im Einsatz sind, und einen weiteren Renault ZOE umfasst.

Renault ZOE: bis zu 300 km reale Reichweite, bis zu 108 PS, von Entry bis Bose

Dass Renault mit dem ZOE den Trend zum Elektrofahrzeug nicht nur erkannt, sondern auch mitgestaltet, zeigt sich auch in der Schweiz an einem Marktanteil von 16,4 % (Stand per Ende Mai) unter den 100 % elektrisch angetriebenen Fahrzeugen. Damit führt der Renault ZOE den Volumenmarkt in diesem Segment an. Bis heute sind bereits mehr als 2’600 ZOE in der Schweiz verkauft worden. Nebst den vielen privaten Kunden setzen mehrere Städte, verschiedenste Unternehmen, Flughäfen und Car-Sharing-Unternehmen auf die Z.E.-Fahrzeuge von Renault.

Eines der Erfolgsrezepte des Renault ZOE liegt in der breiten und individuellen Auswahl an Ausstattungen, die den beruflichen Einsatz genauso interessant macht wie das Fahren im privaten Umfeld.

Die von ewz gewählte Ausstattung ENTRY deckt mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Navigationssystem und einem umfangreichen Sicherheitspaket die Bedürfnisse im beruflichen Umfeld ab – ideal also im Flotteneinsatz.

Mit LIFE, LIMITED und BOSE lassen sich die Ausstattungen individuell erweitern und personalisieren. Ein weiteres «Atout» sind die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten mit Batteriemiete oder Batteriekauf.

Bei Motor- und Ladeleistung stehen den Kunden beim ZOE Z.E. 40 mit einer Reichweite von realen 300 km ebenfalls verschiedene Möglichkeiten offen, vom R90 mit 68 kW (90 PS) über den Q90 mit Schnellladung bis zum R110 mit 80 kW (110 PS).

Empfohlener Kaufpreis: Renault ZOE LIFE ab CHF 25’250.- mit Batteriemiete (ab CHF 89.-/Monat).


* * *

Bildlegende (v.l.n.r.)

Roger Witschi, Key Account Manager, Fleet Division, Renault Suisse SA
André Wipf, Leiter Fahrzeug-Kompetenzzentrum, Logistik, ewz
Heinrich Willi, Key Account Manager RRG Zürich


* * *

Die Medienmitteilungen und Bilder befinden sich zur Ansicht und/oder zum Download auf der Renault Medien Seite: www.media.renault.ch.

* * *

Über ewz: Der Tätigkeitsbereich des Elektrizitätswerks der Stadt Zürich präsentiert sich ebenso eindrücklich wie nachhaltig: ewz produziert ökologischen Strom, betreibt Stromnetze in der Stadt Zürich und Teile des Kantons Graubünden, investiert kontinuierlich in die sichere und zuverlässige Stromversorgung, plant, baut und betreibt aber auch smarte Energie- und Telekomlösungen für Unternehmen, Private und die öffentliche Hand. Und damit sind erst einige der Bereiche genannt, in denen ewz mit rund 1’200 Mitarbeitenden tätig ist.

Über die Groupe Renault: Der 1898 gegründete Autohersteller Renault ist ein internationaler Konzern, der 2017 in 127 Ländern fast 3,8 Millionen Fahrzeuge verkauft hat. Er beschäftigt heute 120’000 Mitarbeitende an 36 Produktionsstandorten und zählt 12’700 Verkaufsstandorte weltweit. Um den grossen technologischen Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein, stützt sich der Konzern auf seine Internationalisierung, die gegenseitige Ergänzung seiner fünf Marken (Renault, Dacia, Renault Samsung Motors, Alpine und LADA) sowie Elektroautos und seine einzigartige Allianz mit Nissan und Mitsubishi. Durch sein Engagement mit einem starken Team in der Formel 1 und in der Formel E zeigt Renault, wie Motorsport für Innovation und Markenbekanntheit beiträgt.

In der Schweiz ist Renault seit 1927 vertreten und schloss das Jahr 2017 mit 22’428 neu immatrikulierten Personenwagen und 3’911 leichten Nutzfahrzeugen ab. Damit steht die Marke insgesamt an siebter Stelle, während sie bei den leichten Nutzfahrzeugen den dritten Platz erreicht.

In der Schweiz vertreibt Renault Suisse SA zwei Marken: Renault bietet eine der jüngsten und breitesten Modellpaletten Europas, darunter die jüngsten Modelle Neuen Koleos, den neuen Pick-up Alaskan und den ab Frühling 2018 verfügbaren Neuen Mégane R.S. Auf den Neuen Sandero und Sandero Stepway und den Neuen Logan MCV folgt für Dacia bereits die nächste Neuheit: Der Neue Dacia Duster 4x4.

Das Renault Händlernetz wird kontinuierlich ausgebaut und zählt mittlerweile 201 Partner, die Autos und Dienstleistungen rund um die Marke an 228 Standorten anbieten.