Pressemitteilung

88. INTERNATIONALER AUTOMOBILSALON GENF 2018 – NEUE MOTOREN VON RENAULT: HOCHEFFIZIENT, ELEKTRISCH UND LEISTUNGSSTARK

6. März 2018 | ID: 20999
Renault präsentiert am Automobilsalon Genf 2018 neue Motoren und Motorisierungen, die das gesamte Spektrum abdecken: von der neuen Generation hocheffizienter Turbo-Benzinmotoren 1,3 TCe über den ZOE mit dem neuen 80 kW / 109 PS starken Elektromotor bis zum neuen Topmodell der Talisman-Modellreihe, der exklusiven Sonderserie S-Edition mit dem 165 kW / 225 PS starken Turbobenziner TCe 225.
DURCHZUGSSTARK UND EFFIZIENT: DIE NEUEN 1,3-LITER-TURBOBENZINER
Mit dem neuen 1,3-Liter-Turbobenziner präsentiert Renault in Genf eine weitere Neuheit. Der hochmoderne Vierzylinder ist eine Gemeinschaftsentwicklung der Renault-Nissan Allianz und der Daimler AG. Der französische Hersteller wird das TCe-Aggregat erstmals in Scénic und Captur in Serie einsetzen. Die neue Motorenbaureihe zeichnet sich im Vergleich zur vorangegangenen Generation der TCe-Benziner durch ein höheres Drehmoment in allen Drehzahlbereichen, geringeren Kraftstoffverbrauch und weniger CO2-Emissionen aus.

Das 1,3-Liter-Aggregat vereint Turboaufladung, Vierventiltechnik und Benzin-Direkteinspritzung. Vom Supersportwagen Nissan GT-R übernimmt der Vollaluminium-Vierzylinder die extrem reibungsarme Eisen-Kohlenstoff-Beschichtung der Zylinderinnenwände. Neben der Verringerung der innermotorischen Reibung ermöglicht dieses Verfahren eine effizientere Wärmeableitung. Weiteres Kennzeichen des neuen TCe-Motors mit zwei oben liegenden Nockenwellen ist die variable Verstellung von Ein- und Auslassventilen. Diese bewirkt einen Drehmomentzuwachs und damit mehr Durchzug bei niedrigen Drehzahlen sowie einen linearen Drehmomentverlauf bis in hohe Drehzahlen. Ergebnis sind ein höherer Fahrkomfort und ein besseres Ansprechverhalten in allen Lastbereichen. Der auf 250 bar gesteigerte Einspritzdruck und das spezielle Design der Brennräume sorgen zusätzlich für eine hocheffiziente Verbrennung.

Im Scénic setzt Renault den neuen TCe-Motor in Leistungsstufen mit 85 kW / 115 PS, 96 kW / 130 PS, 103 kW / 140 PS und 120 kW / 160 PS ein. Die Spitzenvariante übertrifft ihr Vorgängeraggregat um 30 PS und stellt ein Maximaldrehmoment von 270 Nm bereit; 65 Nm mehr als bisher.

Im Renault Captur mobilisiert das neue TCe 130-Aggregat mit Schaltgetriebe ein Maximaldrehmoment von 220 Nm, das bereits bei 1‘500/min. zur Verfügung steht. Der Turbobenziner wird auch in einer 150-PS-Variante verfügbar sein, die wahlweise mit manuellem Schaltgetriebe oder EDC-Getriebe kombiniert sein wird und 250 Nm Drehmoment bei 1’600/min entwickelt.


MEHR LEISTUNG, MEHR FAHRSPASS: NEUER ELEKTRO-MOTOR FÜR DEN ZOE
Ebenfalls ein Novum in Genf ist der E-Motor R110 für Europas meistgekauftes Elektrofahrzeug, den Renault ZOE. Das Aggregat leistet 80 kW / 109 PS und übertrifft damit den Vorgänger R90 um 12 kW / 17 PS.

Beim neuen Elektromotor R110 handelt es sich um eine Eigenentwicklung von Renault auf der Basis des bisherigen Aggregats R90. Vom Vorgänger übernimmt der fremderregte Drehstrom-Synchronmotor die hohe Energieeffizienz. Trotz des Leistungszuwachses benötigt der R110 keinen zusätzlichen Bauraum. Auch das Gewicht bleibt auf dem Niveau des bisherigen Antriebs. ZOE Fahrer profitieren deshalb unverändert von der voll alltagstauglichen Reichweite von 300 Kilometern, wie sie auch von den Ergebnissen des aktuellen Zertifizierungsverfahrens nach dem WLTP-Zyklus (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) bestätigt wird.

Dank der Extrapower absolviert der ZOE mit R110-Aggregat die Beschleunigung von 80 auf 120 km/h zwei Sekunden schneller als bisher, was zum entspannten Fahren auf Autobahnen und Schnellstrassen beiträgt. Das am Standort Cléon gefertigte Triebwerk mobilisiert sein Maximaldrehmoment von 225 Nm bereits beim Anfahren.

Mit der Einführung des neuen Aggregats sind Renault Elektromotoren jetzt in Varianten mit 44 kW / 60 PS, 57 kW / 76 PS, 68 kW / 92 PS und 80 kW / 109 PS verfügbar. Sie treiben Kangoo Z.E., ZOE und den neuen Elektrotransporter Master Z.E. an. Hinzu kommt der Smart Electric Drive des Kooperationspartners Daimler.

TALISMAN S-EDITION: EXKLUSIV UND SPORTLICH
Mit der erstmals in Genf gezeigten sportlichen S-Edition rundet Renault das Angebot für den Talisman nach oben ab. Als Motorisierung für die limitierte Sonderserie dient der 1,8-Liter-Turbobenziner TCe 225 mit 165 kW/225 PS. Der hochmoderne, mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC kombinierte Vierzylinder stellt ein maximales Drehmoment von 300 Nm bereit und ermöglicht dynamische Fahrleistungen. Der Performance angemessen stattet Renault die S-Edition mit der dynamischen Allradlenkung 4CONTROL und dem adaptiven Fahrwerk mit variabler Dämpfereinstellung aus.

Zur Serienausstattung des Talisman S-Edition zählen ferner das Renault MULTI-SENSE System zur Personalisierung des Fahrerlebnisses; ein umfangreiches Spektrum an ultraschall-, radar- und kamerabasierten Fahrerassistenzsystemen sowie Massagesitzen.

Das Design der exklusiven Sonderserie kennzeichnen schwarze 19-Zoll-Räder, LED Pure Vision Scheinwerfer, verchromte Türschwellen, Aussenspiegelgehäuse in Schwarz und das S-Edition Logo an den Kotflügeln. Die hinteren Seitenscheiben und die Heckscheibe sind extradunkel getönt.

Den Innenraum prägen Sitzbezüge aus schwarzem Leder mit roten Ziernähten. Diese finden sich auch an der Oberseite des Instrumententrägers, an Lederlenkrad, Wählhebelbalg und Türinnenverkleidungen. Der schwarze Dachhimmel, Aluminiumpedale und Zierelemente in Aluminiumoptik sowie graue und rote Teppichmatten vervollständigen die sportliche Optik.

Der Talisman S-Edition kommt ab September 2018 in den Handel. Die Preise für das exklusive Sondermodell stehen noch nicht fest.
Diese Pressemitteilung befindet sich in mehreren Kategorien:
> Renault
> Renault/Innovationen
> Renault/Personenwagen
> Renault/Auto-Salons