Pressemitteilung

GROUPE RENAULT – VERKAUFSERGEBNISSE 2017: RENAULT GRUPPE STEIGERT SICH IN DER SCHWEIZ ZUM VIERTEN MAL IN FOLGE

22. Januar 2018 | ID: 20979
Die Renault Gruppe mit den Marken Renault, Dacia und Alpine legte in der Schweiz im vergangenen Jahr erneut zu. Bei den Personenwagen und leichten Nutzfahrzeugen erzielte die Gruppe gegenüber dem Vorjahr ein kumuliertes Plus von 3 % (26’339 Fahrzeuge) bei leicht rückläufigem Gesamtmarkt. Der Marktanteil der Renault Gruppe erhöhte sich 2017 auf 7,62 % (gegenüber 7,36 % im 2016). Im Segment der leichten Nutzfahrzeuge bestätigte Renault den dritten Platz in der Markenwertung und legte mit 3’429 verkauften Neufahrzeugen um 1 % zu. Als Top-Seller erwies sich die Marke Dacia, die sich nach dem Rekordjahr 2016 nochmals um satte 15 % steigerte und ein Verkaufsvolumen von 9‘037 Fahrzeugen erreichte. Mit der konsequent verjüngten und erweiterten Modellpalette bei Renault, der Einführung des Neuen Mégane R.S. im Frühling 2018, dem neuen Duster bei Dacia und dem Revival der Marke Alpine verfügt die Renault Gruppe über beste Voraussetzungen, um die Performance in der Schweiz im 2018 weiter zu steigern.
Die Renault Gruppe blickt auf ein starkes Jahr zurück – weltweit und auch in der Schweiz. Die positive Entwicklung der Renault Gruppe bestätigte sich in der Schweiz mit einem Plus von 3% gegenüber dem Vorjahr. Der kumulierte Marktanteil bei den Personenwagen und leichten Nutzfahrzeugen kletterte 2017 auf 7,62 %, was 26’339 neu immatrikulierten Fahrzeugen entspricht. Davon fallen 17’302 Fahrzeuge auf Renault (Marktanteil 2017: 5 %) und 9’037 Fahrzeuge auf Dacia (Marktanteil 2017: 2,61 %). Bei den leichten Nutzfahrzeugen steigerte sich Renault um 1 % auf 3’429 Neufahrzeuge. Ein besonders starkes Ergebnis weist Dacia mit einem Plus von 15 % aus.

Olivier Wittmann, Generaldirektor von Renault Suisse SA:«2017 konnte die Renault Gruppe das Ergebnis in der Schweiz zum vierten Mal in Folge steigern und erreichte den höchsten Marktanteil seit 2011. Das Rekordjahr 2017 wiederspiegelt die Attraktivität der Modellpalette, die Qualität der Produkte und die Innovationskraft der Renault Gruppe. Renault bietet heute eine der modernsten und vielfältigsten Modellpaletten Europas an, positioniert sich aber auch als Leader im Segment der 100 % elektrisch angetriebenen Fahrzeuge. Der ab Frühling verfügbare neue Mégane R.S. und das Revival der Marke Alpine sind Beispiele dafür, wie wir unsere Leidenschaft bei Renault Sport mit den Kunden teilen. Und Dacia steht für eine automobile Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. Mit nochmals 15 Prozent Wachstum erreicht die Marke in der Schweiz einen historischen Rekord, sowohl beim Volumen als auch beim Marktanteil von nunmehr 2,6 Prozent. Auch hier zeigen alle Zeichen in Richtung ‹Fortsetzung›. Der neue Dacia Duster kann bereits Probe gefahren werden.»

Die positive Entwicklung der Renault Gruppe in der Schweiz steht auf einem soliden internationalen Fundament. Die Gruppe verkaufte weltweit 3,76 Mio. Fahrzeuge, was gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 8,5 % entspricht (Gesamtmarkt + 2,3 %). Renault verzeichnete 2017 als weltweit führende französische Automobilmarke mit 2,68 Mio. Neufahrzeugen ein weiteres Rekordjahr und ist damit wieder die zweitstärkste Marke Europas. Auch die Marke Dacia, die 2017 weltweit 655’235 Neufahrzeuge absetzte, erzielte einen neuen Rekord. Insgesamt konnte die Renault Gruppe im vergangenen Jahr ihre Verkaufszahlen in jeder Verkaufsregion steigern. In Frankreich erzielte Renault 2017 die besten Verkaufsresultate der letzten sechs Jahre.

CLIO UND CAPTUR ALS BESTSELLER
Innerhalb der Modellpalette von Renault bestätigte sich der Clio im Jahr 2017 als Bestseller in der Schweiz. Er verkaufte sich 2’139 mal. Grosser Beliebtheit erfreut sich auch der Renault Captur. Der kompakte Crossover konnte sich im 2017 mit 2’080 Einheiten gegenüber dem Vorjahr um 5,9 % steigern.

ERFOLGREICHER START FÜR DEN NEUEN KOLEOS
Einen starken Einstieg in den Schweizer Markt verzeichnet der Neue Koleos. Der im Sommer 2017 eingeführte Crossover mit den Qualitäten eines echten SUVs wurde im vergangenen Jahr 647 mal verkauft. Mit dem Captur, dem Kadjar und dem Neuen Koleos bietet Renault heute ein breites Spektrum an Crossover-Modellen an.

ZOE – DAS GRÜNSTE AUTO DER SCHWEIZ 2018
Noch mehr Lorbeeren für den europaweiten Bestseller unter den 100% elektrisch angetriebenen Fahrzeugen: Eine Fach-Jury wählte den Neuen Renault ZOE Z.E. 40 im vergangenen Dezember zum «Grünsten Auto der Schweiz 2018». Den Ausschlag gaben Kriterien wie die hohe Alltagstauglichkeit, die reale Reichweite von 300 km (400 km gemäss NEFZ) und der erschwingliche Preis. Die Verkäufe des ZOE entwickelten sich 2017 mit einem Plus von 335 Fahrzeugen ebenfalls positiv.

LEICHTE NUTZFAHRZEUGE WEITER IM AUFWIND
Bei den Lieferwagen und leichten Nutzfahrzeugen bis 3,5 Tonnen konnten sich sowohl Renault als auch Dacia steigern. Renault behauptet mit 3’429 Fahrzeugen (+ 1 %) den dritten Platz in der Schweizer Markenwertung. Dacia wiederum legte mit 482 Fahrzeugen um 13 % zu – eine Entwicklung, die insbesondere dem Kompakttransporter Dokker Van zu verdanken ist.

Die Stärke im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge lässt sich nicht zuletzt auf die 2015 eingeführte Expertenmarke Renault Pro+ zurückführen, die den Flottenkunden und Gewerbetreibenden an 30 Standorten in der Schweiz fachliche Unterstützung, massgeschneiderte Transportlösungen und attraktive Finanzierungen anbietet.

DACIA: EINE SCHWEIZER ERFOLGSGESCHICHTE
Eine eindrückliche Entwicklung in der Schweiz zeigt Dacia. Die Marke, die attraktive, hoch qualitative Autos zum besten Preis anbietet, erzielte hierzulande 2017 einen Rekordmarktanteil von 2.61 %. Eines der Zugpferde für den erneuten Zuwachs um 15% (auf 9’037 Fahrzeuge) heisst Sandero. Mit 3’547 verkauften Neufahrzeugen ist er die Nr. 2 im stark umkämpften Kleinwagensegment der Schweiz und das meistverkaufte Modell der Renault Gruppe. Mit 2’737 Fahrzeugen verzeichnete auch der beliebte Duster ein Plus (2,8 %). Das Ergebnis ist umso eindrücklicher zu werten, als ab Januar 2018 bereits die Einführung des Neuen Duster 4x4 erfolgt.

STARKE BASIS FÜR 2018
Mit einer der jüngsten und breitesten Modellpaletten Europas, dem bereits eingeführten Neuen Koleos, dem neuen Pick-up Alaskan und dem ab Frühling 2018 verfügbaren Neuen Mégane R.S. hält Renault einige wichtige Asse bereit, um erfolgreich in das neue Jahr zu starten. Dasselbe gilt für Dacia. Auf den Neuen Sandero und Sandero Stepway und den Neuen Logan MCV folgt bereits die nächste Neuheit: Der Neue Dacia Duster 4x4 kann ab sofort bei den Schweizer Händlern Probe gefahren werden.

Nochmals Olivier Wittmann: «2018 können unsere Händler mit einer äusserst vielseitigen, modernen Modellpalette arbeiten. Unsere Zielsetzungen heissen Leidenschaft, Wertigkeit und Wirtschaftlichkeit. Die Resultate der letzten Jahre zeigen, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind und unseren Kunden das richtige Modell am richtigen Ort und im richtigen Lebensabschnitt bieten können. Parallel zu den starken Produkten können die Kunden in der Schweiz auf ein breit abgestütztes Händlernetz mit einem kompetenten Team an Spezialisten zählen. Das heisst: Wir verfügen über alle Elemente, um unsere Performance im 2018 nochmals zu erhöhen.»
Diese Pressemitteilung befindet sich in mehreren Kategorien:
> Groupe Renault/News
> Groupe Renault/Facts & Figures/Ergebnisse