Pressemitteilung

Rallye International du Valais, 27.-28. Oktober 2017: Sechs Teams der Clio R3T Trophy ALPS 2017 starten im Wallis

25. Oktober 2017 | ID: 20961
Mit dem Rallye International du Valais (RIV) folgt am kommenden Wochenende der letzte Lauf der Renault Clio R3T Trophy ALPS 2017. Sechs Teams stehen am 27. Oktober in Martigny mit ihren Renault Clio R3T am Start, um die anspruchsvollen Strecken mit insgesamt 204 km an Sonderprüfungen zu fahren. Spannend wird es ganz sicher. Mit Olivier Courtois – Hubert Risser und Ismaël Vuistiner – Florine Kummer haben zwei Teams praktisch die gleichen Chancen auf den Gesamtsieg der Clio R3T Trophy ALPS 2017.
Das Duo Olivier Courtois – Hubert Risser geht mit einem hauchdünnen Vorsprung an den Start. Im Gesamtklassement der Clio R3T Trophy ALPS führt das Team mit 569 Punkten.

Mit nur 10 Punkten Rückstand werden sich Ismaël Vuistiner – Florine Kummer nicht lange bitten lassen; umso mehr, als sie das RIV schon einige Male gefahren sind und die erste Sonderprüfung Chalais – Vercorin direkt am Wohnort des Wallisers Piloten vorbeiführt. Olivier Courtois wiederum kann auf seine lange Erfahrung zurückgreifen, auch wenn er das RIV im vergangenen Jahr nicht gefahren ist. Aber er kennt die Sonderprüfungen aus dem Jahr 2015. Die Zuschauer dürfen sich demnach auf ein spannendes Duell freuen, bei dem die beiden Teams um den Gesamtsieg fahren. Dieser wiederum führt das Sieger-Team mit dem offiziellen Clio R3T von Renault Suisse SA an die Rallye Monte-Carlo 2018.

Die beiden Teams werden aber nicht nur gegeneinander antreten. Mit Aurélien Devanthéry – Michaël Volluz stehen die Schweizer Junior Rallyemeister 2016 mit dem offiziellen Clio R3T von Renault Suisse SA am Start. Der in Grône wohnhafte Walliser meldet natürlich Heimvorteil an, bewies aber auch im Tessin und am Rallye du Chablais, dass er auf Sieg fährt. Das Team könnte im Wallis durchaus den Ausgang der diesjährigen Clio R3T Trophy ALPS beeinflussen – umso mehr, als die Beiden ohne jeglichen Druck fahren.

Philippe Broussoux – Jessica Cornuz halten zurzeit den dritten Rang im Zwischenklassement der Clio R3T Trophy ALPS 2017. Die Chancen, diesen Podiumsplatz ins Ziel zu fahren, stehen gut. Voraussetzung dafür ist die Konstanz, die sie bereits während der laufenden Saison bewiesen haben. Aurélien Devanthéry – Michaël Volluz könnten ihnen aber noch einen Strich durch die Rechnung machen. Und auch Jean-Pierre Gatti – Bertrand Chagot werden bei ihrem dritten Start am RIV ihre gesamte Erfahrung ausspielen. Nach ihren positiven Erfahrungen am Rallye du Chablais startet der Walliser Martial Praz (aus Nendaz) mit Co-Pilotin Samantha Rossier ebenfalls im Rahmen der Clio Trophy ALPS 2017.

Die aktuellsten News zur Clio R3T Trophy ALPS lassen sich wie immer auf www.clior3.com und auf der offiziellen Facebook-Seite www.facebook.com/ClioR3TAlpsTrophy mitverfolgen.

* * *

Renault Clio R3T Trophy ALPS 2017 – Rennkalender
7.-8. April 2017 Critérium Jurassien (CH)
1.-3. Juni 2017 Rallye du Chablais (CH)
7.-9. Juli 2017 Bourgogne – Côte Chalonnaise (F)
31. Aug. - 2. Sept. 2017 Rallye Mont-Blanc Morzine (F)
26.-28. Okt. 2017 Rallye International du Valais (CH)

* * *
Weiterführende Informationen und nützliche Links
Renault Clio R3T Trophy ALPS www.clior3.com
Renault www.media.renault.ch
Facebook www.facebook.com/ClioR3TAlpsTrophy
Auto Sport Schweiz www.autosport-ch.com
Rallye International du Valais www.riv.ch/fr