Pressemitteilung

Rallye Bourgogne Côte Chalonnaise, 8.–9. Juli 2017: Dritte Rallye der Clio R3T Trophy ALPS im Burgund!

7. Juli 2017 | ID: 20925
Die Teams und Fahrer der Clio R3T Trophy ALPS 2017 treffen sich am 8.–9. Juli zur dritten Veranstaltung in diesem Jahr. Der äusserst schnelle Parcours rund um das Städtchen Chalon-sur-Saône ist bekannt für den hohen Reifenverschleiss. Auf den 12 Sonderprüfungen mit insgesamt 159,48 km müssen die Fahrer – vor allem bei der angekündigten Hitze – auf die schwarz geteerten Flächen achten, die das Fahren in eine Rutschpartie verwandeln könnte, falls Regen aufkommen sollte.
Die beiden Schweizer Teams müssen im Burgund also mit längeren Bremswegen rechnen und sehr spontan reagieren können. Das dürfte Olivier Coutois – Hubert Risser in die Hände spielen. Sie bringen einiges an Erfahrung mit in das Burgund und kennen auch die Rallye aus dem vergangenen Jahr.

Ismaël Vuistiner – Florine Kummer dürften mit grossem Selbstvertrauen ins Burgund reisen, nachdem sie an der Rallye du Chablais auf den zweiten Platz in der Klassierung der Clio R3T Trophy ALPS fuhren. Die Walliser zeigen eine deutlich steigende Formkurve und kommen mit dem Renault Clio R3T immer besser zurecht. Olivier Courtois – Hubert Risser müssen ihre Kollegen dementsprechend gut im Auge behalten.

Durch die Abwesenheit von Florian Gonon und Aurélien Devanthéry, die im Zwischenklassement der Clio R3T Trophy ALPS zurzeit führen (1. und 2. Platz), bietet sich den beiden Schweizer Teams im Burgund eine grosse Chance, sich an die Spitze der Zwischenrangliste zu stellen. Das Ziel jedenfalls ist verlockend genug. Das Siegerteam der Clio R3T Trophy ALPS 2017 wird im Januar 2018 die Rallye Monte Carlo mit dem offiziellen Renault Clio R3T von Renault Suisse SA fahren.

Philippe Broussoux – Jessica Cornuz konnten die Rallye du Chablais nicht zu Ende fahren. Umso grösser ist die Motivation im Burgund: «Die Stimmung in der Clio R3T Trophy ALPS ist unglaublich und wir freuen uns darauf, unsere Konkurrenten wieder zu treffen. Natürlich freuen wir uns vor allem auf die Rallye selbst. Die Sonderprüfungen sind äusserst schnell, und das Niveau innerhalb der Trophy ist sehr hoch. Das ist für uns eine grosse Herausforderung und ermöglicht es, uns zu positionieren.»

Sämtliche Informationen über die Renault Clio R3T Trophy ALPS 2017 sind auf www.clior3.com und auf Facebook verfügbar: www.facebook.com/ClioR3TAlpsTrophy.