Pressemitteilung

Rally Ronde del Ticino – 23 - 24 Juni 2017: Aurélien Devanthéry – Michaël Volluz bestätigen ihre Meisterklasse!

26. Juni 2017 | ID: 20920
Die Sprint-Rallye im Tessin forderte am vergangenen Wochenende die Fahrer und Teams genauso wie ihre Fahrzeuge. Unter der gleissenden Sonne und bei glühender Hitze bestätigen Aurélien Devanthéry – Michaël Volluz ihre meisterliche Klasse. Die amtierenden Schweizer Junior Rallyemeister fuhren eine fehlerfreie Rallye und sicherten sich mit dem Renault Clio R3T den ersten Platz im inoffiziellen Klassement der Fahrzeuge mit Zweiradantrieb.
Das Resultat ist alles andere als selbstverständlich. Kim Daldini, Schweizer Junior Rallyemeister 2013 und ebenfalls mit einem Renault Clio R3T unterwegs, gab schon in der ersten Sonderprüfung am Freitagabend die Pace vor. Mit 0,5 Sekunden Vorsprung auf Devanthéry – Volluz sorgte er für einen spannenden Auftakt. Seine Chancen vergab er am Samstag, mit einem Reifenschaden in der Sonderprüfung Valcolla.

Daldini nutzte in der Folge seinen Heimvorteil gekonnt aus und fuhr Bestzeit auf Bestzeit (unter den Fahrzeugen mit Zweiradantrieb). Aurélien Devanthéry – Michaël Volluz aber zeigten starke Nerven. Die Schweizer Junior Rallyemeister 2016 setzten die Performance des Renault Clio R3T und der Michelin Reifen ebenso perfekt wie geschickt ein und liessen Daldini nicht mehr vorbeiziehen.

Damit gewannen sie mit dem von Chazel Technologie Course vorbereiteten und betreuten Renault Clio R3T das inoffizielle Klassement der Fahrzeuge mit Zweiradantrieb und setzten sich auch gegen die starke lokale Konkurrenz durch. Vor allem aber bestätigten sie ihren starken Auftritt, mit dem sie an der Rallye du Chablais vor gut drei Wochen den zweiten Lauf der Clio R3T Trophy ALPS 2017 für sich entschieden.

Die Resultate der «Rally Ronde del Ticino» sind auf http://www.rallyticino.com/it/ zu finden.

Der vierte Einsatz mit dem offiziellen, von Renault Suisse SA zur Verfügung gestellten Renault Clio R3T folgt an der Rallye International du Valais (RIV), vom 26. bis 28. Oktober 2017, wo die beiden Walliser vor heimischem Publikum fahren.