Pressemitteilung

Renault liefert erste Tranche von über 200 Fahrzeugen: ROTH GRUPPE setzt auf Renault

9. Juni 2017 | ID: 20914
Feierlicher Moment am Hauptsitz der ROTH GRUPPE in Gerlafingen (SO): Das im Bausektor tätige Unternehmen mit Kompetenzen in den Bereichen Isolationen, Brandschutz und Beschichtungen übernahm im Mai dieses Jahres die ersten 18 Renault Trafic Kastenwagen. Diese sind Teil einer neuen Fuhrpark-Strategie, mit der das Unternehmen auf das starke Wachstum und die Integration verschiedener Firmen reagierte. Die Umstellung des Fahrzeugparks mit über 200 Personenwagen und leichten Nutzfahrzeugen erfolgt Schritt für Schritt, sobald die aktuellen Verträge auslaufen.
Die Aufgabenstellung bezüglich Fuhrpark war nicht ganz einfach: Die ROTH GRUPPE entwickelte sich in den vergangenen Jahren durch die Übernahme von verschiedenen Fachbetrieben zu einem Unternehmen, das heute schweizweit über 400 Mitarbeitende an 14 Standorten beschäftigt. Damit stand die auf Isolationen, Brandschutz und Beschichtungen spezialisierte Gruppe auch in Bezug auf den Fahrzeugpark vor einer neuen Herausforderung.

Das Management der ROTH GRUPPE erklärt: «Mit der Integration der verschiedenen Unternehmen wuchs unser Fahrzeugpark auf über 200 leichte Nutzfahrzeuge und Personenwagen der verschiedensten Marken und Modelle. Aus Kosten- und Logistikgründen entschieden wir uns, bei den Nutzfahrzeugen auf eine einzige Marke umzustellen. Dass die Wahl auf Renault fiel, kommt nicht von ungefähr. Wir machen bereits seit Jahren beste Erfahrungen mit den bei uns eingesetzten Renault Trafic. Qualität, Zuverlässigkeit, Preis-Leistung und Betriebskosten stimmen. Hinzu kommt die breite Auswahl an Personenwagen, wie sie Renault heute bietet. Ob Aussendienst, Montage oder Management: Wir finden für jeden Einsatzbereich das richtige Fahrzeug.»

Auslieferung der ersten 18 Renault Trafic Kastenwagen L2H1
Die Umstellung des Fahrzeugparks begann im Mai dieses Jahres mit der Übergabe der ersten 18 Renault Trafic Kastenwagen am Hauptsitz der ROTH GRUPPE in Gerlafingen (SO). Die äusserst umfangreiche Ausstattung der Fahrzeuge entspricht der Philosophie des Unternehmens. «Bei der guten Ausstattung lösen wir eines unserer Firmenversprechen ein und setzen unsere ROTH-Werte Verantwortung, Vertrauen, Freiheit und Nachhaltigkeit um. Es ist uns wichtig, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicher und komfortabel unterwegs sind, und dass sie sich auf professionelle Arbeitsgeräte verlassen können. Mit Renault haben wir uns für eine Marke entschieden, die ein einheitliches, starkes Design mit einer gewissen Eleganz verbindet. Das passt perfekt zu uns und zu unserem Auftritt.», so das Management der ROTH GRUPPE.

Die neuen Renault Trafic der ROTH GRUPPE basieren auf der Version dCi 125 Twin-Turbo Business 2,9 Tonnen. Sie verfügen unter anderem über Ausstattungen wie das Navigationssystem MEDIA-NAV EVO, Klimaanlage, Regen- und Lichtsensoren, Einparkhilfe hinten, wie auch über Fahrer-/Beifahrer-Airbag und zusätzliche Windows- und Seiten-Airbags für Fahrer und Beifahrer. Ein zusätzlicher Holzboden mit schwarzem PVC-Belag schützt den Laderaum.

Komplexe Beschaffung, effizient gelöst
Auf die Auslieferung der ersten Fahrzeuge folgt schrittweise die Ablösung des gesamten Fahrzeugparks mit dem Neuen Clio, dem Neuen Megane, dem Talisman Grandtour, wie auch mit den leichten Nutzfahrzeugen Kangoo Express und Trafic Kastenwagen.

Die Vielseitigkeit der Einsatzgebiete und die komplexen Aufgaben bei der Ablösung des bestehenden Fahrzeugparks erforderten bei der Beschaffung ein professionelles Vorgehen. Reinhold Turati, Direktor Fleet Division von Renault Suisse SA: «Bei der Umsetzung dieses vielfältigen Projektes begleitete uns das international tätige Beratungsunternehmen procorp GmbH, der Spezialist bei der Beschaffung von Fahrzeugflotten nach dem TCO-Ansatz. So konnten beide Firmen profitieren: Die ROTH GRUPPE konnte das beste Kosten-Leistungsverhältnis bei der Beschaffung der Fahrzeuge erreichen. Renault Suisse SA konnte dank ihrem professionellen Serviceangebot überzeugen.»
Diese Pressemitteilung befindet sich in mehreren Kategorien:
> Renault Suisse SA
> Renault Suisse SA/News
> Renault Suisse SA/Händlernetz