Pressemitteilung

RENAULT SPORT RACING VEREINBART PARTNERSCHAFT MIT MINERALÖLKONZERN: Renault Sport Formel 1-Team setzt ab 2017 auf BP und Castrol

26. Januar 2017 | ID: 20869
Renault Sport Racing und BP haben heute ihre Zusammenarbeit im Motorsport angekündigt. Der weltweit agierende Mineralölkonzern wird das Renault Sport Formel 1-Team in der kommenden Formel 1-Saison mit Kraftstoff beliefern, während die Konzernmarke Castrol die Schmierstoffe bereitstellt.
BP und Castrol werden mit den Marken BP Ultimate und Castrol EDGE als offizielle Partner des Renault Sport Formel 1-Teams in Erscheinung treten. Letztmals arbeitete Renault mit den beiden Mineralölunternehmen während der Saison 1997 in der Königsklasse des Motorsports zusammen. Damals gewann Williams Renault sowohl den Fahrer- als auch den Konstrukteurstitel.

«Die Rückkehr von BP und Castrol, zweier Marken mit starken Wurzeln im Motorsport, ist eine gute Nachricht, die unserem Formel 1-Team neue Möglichkeiten eröffnet», sagte Jérôme Stoll, Präsident von Renault Sport Racing. «Das Engagement von BP zeigt den ungebrochenen Reiz der Formel 1 für multinationale Unternehmen. Wir sind sehr stolz, einen technischen Partner dieser Grössenordnung gewonnen zu haben», so Stoll weiter.

«Mit den neuen Aerodynamikregeln für 2017 nimmt die Bedeutung der Kraftübertragung auf die Strecke zu. Kraft- und Schmierstoffe bekommen damit einen noch grösseren Einfluss auf die Performance, als es sie seit der Einführung der neuen Power Units 2014 hatten», erklärte Cyril Abiteboul, Managing Director, Renault Sport Racing. «Wir sind zuversichtlich, dass BP und Castrol uns wertvolle Hilfe dabei leisten, unsere Ziele mit dem neuen Auto für 2017 und darüber hinaus zu erreichen», äusserte sich Abiteboul weiter.

Für Tufan Erginbilgic, Chief Executive von BP, bietet die Zusammenarbeit mit Renault Sport Racing «die aufregende Gelegenheit, wegweisende Spitzentechnologien auf dem Gebiet der Kraft- und Schmierstoffe in der extrem wettbewerbsintensiven Welt der Formel 1 zu entwickeln.»