Renault Clio R3T Alps Trophy 2016 mit fünf starken Teams am Start

Die Renault Clio R3T Alps Trophy, neu von der FIA als internationale Serie anerkannt, geht nach dem gelungenen Auftakt im vergangenen Jahr in die zweite Saison. Diese kündigt sich vielversprechend an. Zum Saisonauftakt sind fünf Teams eingeschrieben, die alle dasselbe Ziel haben: Sie wollen die erste der fünf Rallyes gewinnen, die den Gesamtsieger an das Rallye Monte-Carlo 2017 führen. Sämtliche Teams fahren einen baugleichen Renault Clio R3T, den Renault als hochkarätiges und trotzdem erschwingliches Rallye-Fahrzeug anbietet. Die erste Etappe dieser Saison heisst Critérium Jurassien. Die Teams am Start: Cédric Althaus – Jessica Bayard (CH), Olivier Courtois – Hubert Risser (F), Jean-Pierre Gatti – Bertrand Chagot (F), Aurélien Lafont – Mathieu Favreau (F) und Dorian Launay – Jennifer Divoux (F).

Der Saison-Kalender:
22.-23. April: Rallye du Critérium Jurassien (Suisse)
26.-28. Mai: Rallye du Chablais (Suisse)
08.-10. Juli: Rallye Bourgogne / Côte Chalonnaise (France)
01.-03. September: Rallye Mont-Blanc Morzine (France)
20.-22. Oktober: Rallye International du Valais (Suisse)


Rallye Monte-Carlo 2017: Datum wir noch bekannt gegeben

Der Renault Clio R3T : diskret, aber extrem schnell !
Der Renault Clio R3T wurde spezifisch für den Rallye-Rennsport entwickelt, sowohl für Asphalt- wie für Schotter-Prüfungen. Renault Sport Technologies griff dabei auf den Clio R.S. 200 EDC zurück, von dem die Basis mit der Karosserie und dem Motorblock stammt. Beim Clio R3T handelt es sich um ein Rallye-Fahrzeug mit Zweiradantrieb (Frontantrieb). Der 1600 cm3 Turbomotor leistet etwas mehr als 240 PS und bringt ein Drehmoment von über 480 Nm. Der Kraftfluss an die Räder erfolgt über ein sequentielles SADEV 6-Gang-Getriebe. Eine äusserst leistungsfähige Anti-Schlupfregelung und Sachs Dreiweg-Stossdämpfer mit hydraulischen Ventilen unterstützen die Traktion. Für optimale Verzögerung sorgen Scheibenbremsen vorn mit 330 mm Durchmesser und mit Vierkolben-Bremszangen. Hinten verzögern Scheibenbremsen von 274 mm Durchmesser mit Zweikolben-Bremszangen.

Der Turbomotor sorgt akustisch für einen diskreten Auftritt, während das Gesamtpaket auf der Strasse extrem effizient „arbeitet“. Der Clio R3T steht für ein Rallye-Fahrzeug der neusten Generation, das heute in der Kategorie R3 auf internationalem Niveau als Referenz gilt. Der Kaufpreis bei fertig vorbereitetem Fahrzeug liegt – je nach Zubehör – zwischen 100'000.- und 115'000.- Franken. Die grosse Stärke des Clio R3T liegt in der ausserordentlichen Zuverlässigkeit, was sich in niedrigen Betriebskosten während der Saison auswirkt, und auszahlt. So erfolgt beispielsweise die Motorrevision erst nach 4‘000 Renn-Kilometern (Sonderprüfungen mit Zeitnahme). Dies macht rund 25.- Franken pro Renn-Kilometer aus, was in dieser Disziplin einzigartig ist.

Aktuellste Informationen zur Clio R3T Alps Trophy
Während der ganzen Saison sind aktuellste Informationen und Resultate direkt über Facebook "Clio R3T Alps Trophy" verfügbar.

Die offizielle Website der Clio R3T Alps Trophy : www.clior3.com