Formel E

Als Experte im Automobilsport und Pionier im Bereich der serienmässigen Elektrofahrzeuge nimmt Renault die neue Herausforderung der Formula E an. Der sportliche Challenge, in dem sich Formel-Fahrzeuge mit 100% elektrischem Antrieb messen, beflügelt den Willen zur Innovation und unterstreicht die Strategie des Unternehmens im Einsatz umweltfreundlicher Technologien.

Die am 15. Mai 2013 bekanntgegebene Partnerschaft von Renault mit der Formula E Holdings und Spark Racing Technologies nahm für den führenden Hersteller von Zero Emission-Fahrzeugen rasch konkrete Formen an. Mit einer Palette von vier Serien-Modellen, die zu 100% elektrisch angetrieben sind, ergreift Renault die Chance, um die Leistungsfähigkeit und die Zuverlässigkeit dieser technologischen Lösungen zu beweisen. Die FIA Formula E dient dabei als einzigartiges Labor für die Entwicklung dieser Technologien.

Im Spark-Renault SRT01_E, wie er spezifisch für die FIA Formula E-Meisterschaft entwickelt wurde, vereint sich die technologische Erfahrung der grössten Marken im Automobilsport. Die Architektur des Elektroantriebs, die Integration in das Fahrzeug, die sichere Funktionsweise und die Optimierung der Performance sind das Werk der Ingenieure von Renault Sport.

Die Meisterschaft startete im September 2014 und fand in zehn bedeutenden Städten der Welt statt. 10 Teams mit jeweils 2 Fahrern nahmen an dieser einzigartigen und spannenden Meisterschaft teil, die eine neue Generation von Fans des Automobilsports begeistert. Renault hat am 27. Juni 2015 erneut Motorsportgeschichte geschrieben: Der von der französischen Marke unterstützte Rennstall e.dams-Renault krönte sich zum ersten Teamweltmeister der neuen FIA Formel E-Weltmeisterschaft. Im letzten Rennen der Formel E-Premierensaison in London wurde Sébastien Buemi Vizeweltmeister.

Einige Zahlen:
  • 10 internationale Teams mit jeweils 2 Fahrern. Jeder Fahrer verfügt über 2 Fahrzeuge pro Rennen und Saison.
  • Die Rennen wurden weltweit im Zentrum von 10 Städten durchgeführt.
  • Die Länge der Strecke betrug 2,5 bis 3,0 km
  • Beschleunigung von 0 bis 100 km/h: 2,5 s
  • Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h
  • Geräuschentwicklung der Fahrzeuge: 80 dB (vergleichbar mit einem konventionell angetriebenen Fahrzeug bei 113 km/h)

Kalendar für die Saison 2015-2016:
17. Oktober 2015
Beijing, China
7. November 2015
Putrajaya, Malaysien
19. Dezember 2015
Punta del Este, Uruguay
6. Februar 2015
Buenos Aires, Argentinien
12. März 2016
Mexico City, Mexiko
2. April2016
Long Beach, USA
23. April 2016
Paris, Frankreich
21. Mai 2016
Berlin, Deutschland
02. - 03. Juli 2016
London, Grossbritannien